Filtervlies

Filtervlies

Putsch® Filtervliese sind universell auf den Einsatz von Bandfilteranlagen durch die besondere Reißkraft ideal abgestimmt – unabhängig davon, ob die Bandfilteranlagen mit Schwerkraft, Saugkraft oder Druck betrieben werden.

Für den jeweiligen Maschinentyp sind die Filtervliese auf Rollen zugeschnitten.

Welcher Filtervliestyp genau eingesetzt wird, richtet sich nach dem Kundenmuster oder den Einsatzbedingungen.

Putsch® besitzt langjährige Erfahrung und große Kompetenz in der Filtertechnik und steht seinen Kunden als Vliesspezialist in allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Beschreibung

Allgemeines / Design

Herkömmliche Vliese dienen häufig als Verpackungsmaterial oder Dämmstoff. Oftmals werden diese Vliese zweckentfremdet und für Filteranwendungen eingesetzt, was sich dann meist negativ auf die Resultate auswirkt. Putsch® bietet ausschließlich Filtervliese an, die für die Anforderungen der Flüssigkeitsreinigung auf Bandfilteranlagen ausgelegt sind.

Die richtige Wahl des Filtervlieses ist nicht einfach - die Typenvielfalt ist riesig, die Bezeichnungen von verschiedenen Herstellern oder Händler sind uneinheitlich und zum Teil verwirrend.

Unter der enormen Masse von Produkten auf dem Markt gibt es drei besonders verbreitete Filtervlies-Typen:

Polypropylenfasern

Polypropylenfasern werden thermisch zu einem Filtervlies verschmolzen. Über den gesamten pH-Bereich sind diese Filtervliese beständig, halten die Form, sind zugstabil und kostengünstig zu entsorgen. In den meisten Bandfilteranlagen sind deshalb diese Filtervlies -Typen im Einsatz.

Viskosefasern

Viskosefasern sind mit chemischen Zusätzen zu einem Filtervlies zusammen geklebt. Die besondere Temperaturbeständigkeit und chemische Beständigkeit gegen Aromaten und Oxidationsmitteln zeichnen diese Filtervliese für spezielle Einsatzbedingungen aus.

Polyesterfasern

Wenn es um besonders hohe Reißfestigkeit sowie um thermische und chemische Beständigkeit geht, sind Polyesterfasern besonders zu empfehlen. Die Faser-Filtermatrix kommt durch mechanische Verwirbelungen der Polyesterfasern mit anschließendem Sintern zustande.

Beim Abziehen des Filtervlieses von der Rolle entstehen je nach Bandfilteranlage unterschiedliche Zugkräfte, denen die Faser-Filtermatrix standhalten muss. Ebenso wirken unterschiedliche Temperaturen und die Chemie der Flüssigkeiten auf das Filtervlies ein. Aus diesem Grund gibt es eine große Variationsvielfalt bei Filtervlies-Typen, insbesondere hinsichtlich der verschiedenen Flächengewichte (Grammaturen). Putsch® bietet daher verschiedene Ausrichtungen der Fasern an, um die Filter-Matrix trotz Zugspannung nicht zu verändern und die Filterwirkung der Putsch® Filtervliese konstant zu halten.

Neben der Auswahl des Fasermaterials, des Vliestyps, der vielen Grammaturen und der unterschiedlichen Faserausrichtungen bietet Putsch® die Filtervliese in verschiedenen Oberflächenstrukturen an, die z. B. die Vliese griffiger oder abwaschbar machen oder zusätzlich verdichten.

Nutzen Sie das Putsch® Filtervliessortiment für Ihre Bandfilteranlagen. Vergleichen Sie Ihre Filtervliese mit der Qualität von Putsch® oder nutzen Sie die Erfahrung und die Kompetenz von Putsch®, wenn Sie auf der Suche nach einem anderen bzw. neuen Filtervlies sind, weil Ihre Anlagen mit den aktuellen Filtervliesen nicht zufriedenstellend arbeiten. Nur wenige Angaben und ein Musterstück reichen aus, um das richtige Filtervlies aus dem umfassenden Sortiment zu erkennen.

Fragebogen Filtervlies

Fragebogen Filtervlies

Nutzen Sie bitte den Fragebogen zur Angabe Ihrer Parameter für die Auswahl des passenden Filtervlieses und senden uns ein Musterstück (mindestens 20 cm x 20 cm) zu.

Technische Daten

Technische Daten

Filtervlies
Material / Vliestyp Polypropylen (thermisch), Viskose (geklebt), Polyester (mechanisch-thermisch)
Grammatur 20 g/m² - 200 g/m²
Abmessungen max. 3 m Rollenbreite, Laufmeter variabel
Hülseninnendurchmesser 74 mm (Standard)
Anwendungsbeispiele Bandfilteranlagen aller Bauarten für Kühlschmierstoffe, Schleifsuspensionen, Abwasser