Bröckeln, zerkleinern, musen

Bröckeln, zerkleinern, musen

Damit die Rüben in der Bio-Energieanlage eingesetzt werden können, müssen diese, je nach Anlagentechnologie, entweder in fausgroße Stücke gebrochen, grob zerkleinert oder gemust werden. Mit einem Putsch® Rübenzerkleinerer aus der RZK-Serie kann jeder erforderliche Zerkleinerungsgrad der Rüben hergestellt werden.

Immer die richtige Rübenpartikelgröße

Bröckeln

In Abhängigkeit der Anlagentechnologie und des Substratmanagements wird mit unterschiedlich großen Rübenpartikeln gearbeitet. Die Putsch® Rübenzerkleinerer der RZK-Serie erzeugen die für die Biogasanlage optimale Korngröße. Wenn Stücke in Größe einer Streichholzschachtel benötigt werden, dann ist der RZK 1000 die dafür richtige Maschine.

Zerkleinern

So fein wie nötig, bei hoher Zerkleinerungsleistung mit angemessenem Energieverbrauch.

Wenn das Substrat in einem geeigneten Behälter für den Langzeitverbrauch konserviert werden soll, ist der Zerkleinerer RZK 2010 die dafür richtige Maschine. Mit relativ geringem Primärenergieeinsatz wird ein pumpfähiges Substrat erzeugt, das im Fermenter die volle Energie entfaltet.

Musen

Feinstzerkleinerung – der Spagat zwischen Primärenergieaufwand und Energieerzeugung.

Feinstzerkleinerung für schnelle Biogasproduktion. Kurze Verweilzeiten und schnelle Gasproduktion sind der Effekt einer Feinstzerkleinerung. Der Putsch® Substrator produziert homogene Partikelgrößen.